Klimaschutz - eine Aufgabe für alle Generationen

Auch wenn sie es nicht so laut tun wie die Jungen. Schon längst ist der Klimaschutz ein Thema auch für ältere Menschen. Unter dem Motto „Gemeinsam für den Klimaschutz – Ältere übernehmen Verantwortung“ fanden in den vergangenen zwei Jahren 76 Schulungen mit über 1.150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Ziel der Maßnahmen war, das Problembewusstsein zu schärfen und anhand konkreter Beispiele aufzuzeigen, dass der einzelne Verbraucher sehr wohl etwas bewegen kann
Dabei wurde immer wieder deutlich, dass das, was gut für die Umwelt ist, meistens auch für den Einzelnen gut ist, so z.B. bei Lebensmitteln: Wer regionales Obst und Gemüse einkauft, bekommt in aller Regel auch bessere Qualität und tut etwas für die eigene Gesundheit. Wer sich – zumindest hin und wieder – mit dem öffentlichen Nahverkehr fortbewegt, macht sich nicht abhängig vom Auto
Ein großes Einsparpotenzial besteht auch beim Energieverbrauch zu Hause. Es liegt auf der Hand: Wer sparsam mit Energie umgeht, verringert nicht nur den CO2-Ausstoß, sondern tut auch etwas für den eigenen Geldbeutel. Allerdings ist ein höherer Bedarf an Licht und Wärme bei älteren Menschen zu berücksichtigen.
Eine Schulungsteilnehmerin berichtet: „
Auch mit 85 kann ich noch Vorbild und Vorreiter sein. Damit erhalte ich viel Aufmerksamkeit und es macht sogar Spaß.“
Pressemitteilung der BAGSO

2 Reaktionen zu “Klimaschutz - eine Aufgabe für alle Generationen”

  1. Guenther

    Bemerkenswerter Blogbeitrag.Hab ein paar schöne Gedankenanstöße gekriegt. Immer weiter so!

  2. Jens

    Ich selbst war jetzt in den letzten Jahren auch nicht gerade eine Person die wo es nur geht auf die Umwelt achtet, aber mittlerweile konnte ich schon in einer gewissen Art und Weise dazu gebracht werden das ich eben auf kleine Dinge achte, wie zum Beispiel die Energiesparlampe, des weiteren habe ich mir dieses Jahr ein Elektroauto gekauft. Ich finde die oben angesprochen Dinge sehr wichtig. Also, wenn jeder Bürger nur ein bisschen sein verhalten ändern würde und wenn es nur 2 Tage sind die er auf das Auto verzichtet pro Woche, hätte das meiner Ansicht nach ein riesen Erfolg. Letztendlich macht es die Masse aus und um so öfter einem diese Dinge vor das Auge kommen um so eher wird sich auch was ändern. Zum Thema Klimaschutz habe ich auch noch eine sehr interessante Seite gefunden, nämlich Technik-schützt-klima.de, dort finden sich viele nützliche Tipps, Rund um das Thema Klimaschutz. Die Seite wurde mir von einem Bekannten empfohlen der selbst sehr aktiv am Klimaschutz beteiligt ist.

Einen Kommentar schreiben